login to MyAPVGraz login   TU Graz
APV Graz

Aktivitäten 1999
APV Tagung Dresden
22. Oktober 1999 bis 23. Oktober 1999
Dresden

Bericht über den Besuch der APV-Tagung in Dresden
Nachdem in den letzten Jahren öfters Studienkollegen von der TU Dresden die Grazer
Papierfachtagung besucht und uns wiederholt zu einem Gegenbesuch eingeladen hatten,
entschlossen sich heuer 2 Studenten zum Besuch der 10. APV-Jahreshauptversammlung
und des damit verbundenen 3. Dresdner Papiertechniktages am 22. und 23. Oktober 1999.

Die Entscheidung war aufgrund der herbstlichen Terminschwierigkeiten erst in letzter
Sekunde gefallen: nach hektischen Organisationsarbeiten machte man sich am Abend
des 21. auf die 14-stündige Zugfahrt ( ohne größere Schwierigkeiten ) nach Dresden.
( Ankunft 22. Oktober 08:13 )

Tag 1 : Vom Dresdner Hauptbahnhof wurden wir vom Vorstand der Aktivitas,
Mathias Walter, zum Lehrstuhl für Papiertechnik gebracht, wo sich trotz der kurzfristigen
Ankündigung unseres Besuchs das Problem der Unterbringung rasch lösen ließ. Dank
des Organisationstalents von Frau Rost und auf Einladung von Herrn Professor Baumgarten
konnten wir bald darauf in einem von der TU Dresden bereitgestellten Hotelzimmer
Quartier beziehen. Frisch geduscht machten wir uns auf eine kurze Sightseeing-Tour durch
die Dresdner Altstadt und fanden uns zum Beginn der Jahrshauptversammlung um 14:30
wieder am Lehrstuhl für Papiertechnik ( LPT ) ein.

Nach einem Referat über den zehnjährigen Bestand des APV Dresden und einem Sektempfang
des Wochenblattes für Papierfabrikation fand die öffentliche Mitglieder- und Wahlversammlung
des APV statt. Wir erhielten einen interessanten Einblick in die Struktur und die internen Abläufe
unseres Partnervereins.

Anschließend folgten wir der Einladung zum gemeinsamen geselligen Abendessen im ungarischen
Restaurant Szeged. Bei dem einen oder anderen Getränk wurden neue Kontakte geknüpft und
bestehende vertieft.

Zu späterer Stunde führten uns Mitglieder der Aktivitas noch auf eine kleine Exkursion
durch das nächtliche Dresden . . .

Tag 2: Am Morgen des 23. Oktober begannen um 9 Uhr die Vorträge des 3. Dresdner
Papiertechniktages. Im Verlauf des Vormittages wurde vorerst über die Forschungstätigkeit
des LPT referiert. Dem folgten Vorträge von Prof. Dr. Mehlhorn, dem Rektor der TU Dresden,
und Dr. Haible, Hauptgeschäftsführer des Papiermacherzentrums Gernsbach. Nach einem kleinen
Imbiß und der Vergabe mehrerer Stipendien an Studenten der Papiertechnik beendeten Beiträge
von Prof. Dr. Stark, Institutsleiter des Institutes für Papier- Zellstoff- und Fasertechnik der TU Graz,
und Prof . Dr. Baumgarten, Vorstand des LPT das Programm des Papiertechniktages.

Die anschließende Nacht machten wir unter Anleitung der Kollegen von der Dresdner Aktivitas zum
Tage, um nach etwas Schlaf am Vormittag des 24. Oktober ( Tag 3 ) per Bahn die abenteuerliche
Rückreise ( Schienenersatzverkehr ! ) nach Graz anzutreten, wo wir gegen 21:40 eintrafen.

Unser Dank gilt dem Lehrstuhl für Papiertechnik an der TU Dresden und der Dresdner Aktivitas
für die Einladung, den herzlichen Empfang, die gebotene Gastfreundschaft und die nette Betreuung.
Außerdem danken wir dem Altherrenverband des APV Graz für die Übernahme der Reisespesen.

Helmut Widauer und Markus Lechthaler im Oktober 99

 


 
© 2001-2017 APV Graz      Impressum    Suche  
webdesign by Christoph Knauer