login to MyAPVGraz login   TU Graz
APV Graz

Aktivitäten 2004
APV Abend Kufferath
1. Dezember 2004

Am 1. Dezember besuchte uns heuer die Firma Kufferath. Zu Gast waren Herr Miloslav Pavelka und Herr Dr. Heinz Odenthal. Kufferath wurde vor 222 Jahren in Düren, in einer ehemaligen deutschen Papiermacherregion, gegründet und ist nach wie vor ein mittelständisches Familienunternehmen. Beschäftigt werden etwa 600 Mitarbeiter, der Absatzmarkt ist mit 62% vorwiegend Europa, wobei auch immer mehr der asiatische Raum an Gewicht bekommt. Die Firma stellt sich gerne und berechtigt als weltweit orientiertes, innovatives Unternehmen dar. So wurden im Laufe der Zeit etwa 50 Patente angemeldet. Das erste davon war die Herstellung von Schattenwasserzeichen. Die Geschäftstätigkeit von Kufferath teilt sich in drei Bereiche:

   - Blattbildung: dabei ist das Kerngeschäft die Herstellung von Siebbespannungen
   - Fest/Flüssig Trennung: Entwässerungssysteme in Form von Eindickern und Pressen
   - TecnoWeave: allgemein die Herstellung von technischen Gewebe

Die Firma Kufferath setzt auf Qualität und Service. Etwa 3% des jährlichen Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert.
Die Produktion der Papiermaschinenbespannungen erfolgt auf 37 Webstühlen. Der breiteste davon ist bis jetzt 13,5m. Mit Beginn des neuen Jahres geht aber ein neuer Webstuhl mit 15m Arbeitsbreite in Betrieb. Die benötigten Fasern werden auf zwei Schäranlangen produziert, wobei Kunststofffäden von 0,12 bis 0,60mm Dicke zum Einsatz kommen. Weiters betreibt man 50 halbautomatische und 16 vollautomatische Nahtanlagen. Zur Thermofixierung werden mehrere Systeme (IR, Heißluft und Thermowalzen) verwendet.
Ein wichtiger Punkt des Vortrages von Herrn Dr. Odenthal war die Einteilung und die Beschreibung der Fähigkeiten von Formiersieben. Bei Kufferath beurteilt man Siebe aufgrund folgender Eigenschaften:

   - Dewatering: Luftdurchlässigkeit und Entwässerungsverhalten
   - Retention: Mit Hilfe des Fiber Support Index
   - Marking: Wie sieht die Oberfläche des Siebes aus
   - Stabilität: Festigkeit des Siebes in Quer- und Längsrichtung
   - Runnability: Die Stabilität des Siebes während des Einsatzes
   - Life potential: Verschleißverhalten des Siebes

Mithilfe dieser Eigenschaften wurden dann einlagige, zweilagige, dreilagige und die neu entwickelten SSB (sheet support binding) Siebe verglichen und die deutlichen Unterschiede aufgezeigt.


Der Abschluss des Abends fand wie es bei uns bereits Tradition ist im Gasthaus: "Unterm goldenen Dachl" statt. Wir möchten uns sehr herzlich für die Einladungen zum Abendessen und für die gemütlichen Stunden bedanken.

Ein besonderer Dank gilt auch noch Herrn Pavelka, welcher uns drei Egoutteure aus seinem Privatbesitz zur Verfügung gestellt hat. Wir sind bereits sehr am Nachdenken, wie man diese am besten auf der Papiermaschine montiert, damit wir bald noch schöneres Papier produzieren können als wir es jetzt sonst schon machen.

 



Autor: Johannes Kritzinger


 
© 2001-2017 APV Graz      Impressum    Suche  
webdesign by Christoph Knauer